At/Norm.

map_at_norm_button

Mit dem Schalter „At/Norm.“ kann zwischen automatischer Triggerpegelwahl (At) und normaler, manueller Triggerpegelwahl (Norm.) umgeschaltet werden. Der Triggerpegel in automatischer Betriebsart entspricht dem Pegel beim Nulldurchgang des Signals, in dieser Simulation stets 0 V. Der Triggerpegel in manueller Betriebsart kann mit dem unter dem „At/Norm.“ Schalter angeordneten Pegelregler „Level“ eingestellt werden. Mit dem Pegelregler können auch Spannungswerte größer der Amplitude des anliegenden Signals eingestellt werden. Da der Signalpegel aber diesen (höheren) Triggerpegel nie erreicht, wird das Signal in jenem Fall überhaupt nicht getriggert.


Um sicherzugehen, dass auch bei hohen Eingangsspannungen die Simulation die Demonstration dieser Funktion zulässt, wurde hier ein Algorithmus verwendet, der sich nicht an der Spannung des Signals orientiert: In der Simulation wird ein Signal immer im Drehbereich von -90° bis +90° um die Mittelstellung des Pegelreglers getriggert, darunter oder darüber nicht. In Wirklichkeit entspräche der maximale Pegelwert 100 V, und der Triggerbereich würde sich an der tatsächlichen Eingangsspannung des Signals orientieren. Nach der Herstellung der Simulation hat sich diese Einschränkung jedoch auch in einer anderen Hinsicht als zweckmäßig gezeigt: Für kleine Eingangsspannungen verändern am realen Oszilloskop schon minimale Drehbewegungen des Reglers den Triggerzeitpunkt stark. Solche minimalen Drehbewegungen können aber vom Benutzer der Simulation mit der Maus gar nicht exakt genug ausgeführt werden, als dass es Sinn machte, sie in der Simulation zu berücksichtigen.

Ob bei steigender oder fallender Flanke getriggert wird, kann durch den „+/-„ Schalter eingestellt werden.


Die folgenden Abbildungen zeigen Beispiele zu verschiedenen Triggereinstellungen:

sample_trigger_level_autolevel_b
Der „At/Norm.“ Schalter ist ausgeschaltet (=automatische Pegelwahl),
der „+/-„ Schalter ist ausgeschaltet (=bei steigender Flanke triggern)

sample_trigger_level_rising_50_percent_positive
Der „At/Norm.“ Schalter ist eingeschaltet (=manuelle Pegelwahl),
der „Level“ Regler ist auf etwa die Hälfte der Signalamplitude eingestellt,
der „+/-„ Schalter ist ausgeschaltet (=bei steigender Flanke triggern)

sample_trigger_level_falling_50_percent_positive
Der „At/Norm.“ Schalter ist eingeschaltet (=manuelle Pegelwahl),
der „Level“ Regler ist auf etwa die Hälfte der Signalamplitude eingestellt,
der „+/-„ Schalter ist eingeschaltet (=bei fallender Flanke triggern)

sample_trigger_level_out_of_range
Der „At/Norm.“ Schalter ist eingeschaltet (=manuelle Pegelwahl),
der „Level“ Regler ist unter dem niedrigsten Spannungswert des Signals eingestellt,
dadurch kann keine Triggerung erfolgen, der Bildschirm bleibt leer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.